«Fehlerfreies Lernen» - Praxisseminar mit Irène Julius*


Hundeschule, Seminare, Gleichgewicht, Julius, positive Verstärkung, ohne Gewalt

Fehler gehören zum Leben dazu, aber gehören sie auch zum Lernen? 

Wie viele Fehler sind zu viel? Wann ist der Hund / der Mensch nicht mehr motiviert, zeigt Frustration oder sogar Aggression? 

Führt ein Lernen mit Fehlern zum gleichen Ziel, wie ein Lernen mit vielen Erfolgserlebnissen? 

Was hat es auf sich mit konditionierten emotionalen Reaktionen? 

Wie schaffen wir als Lehrende bestmögliche Voraussetzungen für Erfolgserlebnisse beim Lernenden? Wie schaffen wir gute Lernbedingungen und können dadurch Fehler reduzieren oder gar nicht entstehen lassen?

 

Dies und vieles mehr beschäftigt uns an diesem Seminartag mit theoretischen Teilen und viel praktischer Arbeit.


 Seminarschwerpunkte:

  • Bedeutung von fehlerfreiem Lernen im modernen Hundetraining 
  • Umgang mit Fehlern im Training über positive Verstärkung
  • Feedback für den Lernenden
  • Zusammenhänge von Emotionen und Lernen 
  • Spaß beim Lernen durch viele Erfolgserlebnisse
  • Trainingspläne und kreative Arrangements der Trainingsbedingungen
  • Hohe Trainingsbereitschaft und passende Verstärker
  • Sinnvoller Einsatz von Hilfestellungen 
  • Sorgfalt und Kreativität während des Trainings!  

Teilnehmer:

Das Seminar richtet sich an interessierte Hundehalter und auch TrainerInnen.  Es ist auf max. 6 TN mit Hund und  6 TN ohne Hund beschränkt. 


Datum: So. 28. Juni 2020

Zeit: 09:00 – 17:00 Uhr

Ort: 35510 Butzbach

Kosten: Teilnehmer mit Hund – 150 € / ohne Hund – 125 €   *inkl. Verpflegung



Zu Beachten:

Die teilnehmenden Hunde sind ausnahmslos an einem gut passenden Brustgeschirr geführt. Sie können mit der Anwesenheit anderer Hunde und Menschen und einer Seminarsituation gelassen umgehen. Ängstliche Hunde, Hunde mit grösserer Wohlfühldistanz und/oder hohem Erregungsniveau bitte nur nach vorgängiger Absprache mit der Seminarorganisation anmelden.

Vorausgesetzt ist ein 1stündiger Kennenlerntermin des Teams, wenn ich oder die Referentin Sie noch nicht kennen.

 

Läufige Hündinnen können nicht am Training teilnehmen!

Die Hundehalter sind jedoch herzlich willkommen, auch ohne Hund dabei zu sein.

 


*Wer ist Irène Julius? 

Hundeschule, Seminare, Gleichgewicht, Julius, positive Verstärkung, ohne Gewalt, Jagdhund, fehlerfreies Lernen

Die Referentin, Irène Julius, arbeitet seit über 20 Jahren in ihrer Hundeschule ‚Die Hundeausbildung – Irène Julius‘ mit Menschen und ihren Hunden. Die Schwerpunkte ihrer Hundeschule sind die Begleitung, Unterstützung und ganzheitliche Ausbildung von Menschen mit Welpen und Junghunden, die bedürfnisgerechte Beschäftigung und Auslastung von Familienhunden, sowie die Arbeit mit jagenden Hunden und Jagdhunden. 

Als Dozentin ist sie seit vielen Jahren in verschiedenen Bereichen für die Ausbildung von Welpentrainern und Hundetrainern tätig. 

 

Sie ist selber Halterin von 3 Jagdhunden, die vorwiegend als Familienhunde geführt werden und besitzt den Jagdschein. Ein achtsamer und respektvoller Umgang mit Menschen und Hunden ist die Grundlage ihrer Arbeit als Trainerin und Referentin. Mehr zu ihrer Person und ihrer Arbeit findet sich auf www.diehundeausbildung.ch.

Wieso eine Referentin aus der Schweiz und wieso genau diese?

 

Die Schweiz und die SchweizerInnen haben einen ganz besonderen Charme, denn sonst hätte ich keine 14 Jahre dort gelebt.;o) 

Für mich war und ist Irène Julius eine meiner wichtigsten Begleiter und Vorbilder auf dem Weg zu meinem Traum und dass ich diesen nun so leben kann. Wer sie kennenlernt und das werden Sie auf dem Seminar mit Sicherheit, wird spüren, welch positive Ausstrahlung, gepaart mit einem wahnsinnigen Fachwissen, einen in seinen Bann zieht und die gewaltfreie Art der Hundeerziehung somit leben lässt.

Sie engagiert sich aktiv in verschiedenen Organisationen für gewaltfreies Hundetraining (Organisation „Trainieren statt Dominieren“, Initiative für gewaltfreies Hundetraining, sowie für die Einhaltung hoher Qualitätsstandards in der Welpen- und Junghundeausbildung.)

 

Selbstreflexion ist für Irène Julius eine der wichtigsten Voraussetzungen für das gelungene Miteinander von Mensch und Hund. Für jedes Hund-Mensch-Team sind individuelle Lösungen für bestehende Herausforderungen erforderlich, und auch das Endziel sieht für jedes Paar anders aus. 


Sie haben Fragen zu einzelnen Seminaren?

Dann schreiben Sie mir gerne eine Mail an katha.kloes@world-of-dogs.net oder rufen mich an.